Kasper & Richter

Logo von Kasper & Richter
Kasper & Richter wurde im Jahr 1920 zur Konstruktion und Herstellung feinmechanischer Präzisionsinstrumente gegründet. Die ersten Kunden kamen aus der Industrie und maßen mit Geräten von K&R Dioptrien mittels eines Sphärometer oder Lackschichtdicken mit einem Lackdickenmesser. Noch heute produziert K&R diese hochwertigen mechanischen Instrumente in einer Manufaktur am Standort Uttenreuth, nahe Erlangen.

Dickentaster, Lackdickenmesser und Sphärometer von Kasper & Richter

Seit 1966 ist der Unternehmenssitz in Uttenreuth im Besitz der Familie Rühlemann. Viele der Mitarbeiter arbeiten schon seit über 30 Jahren bei K&R.

Herr Gerhard Rühlemann, der Vater des heutigen Inhabers, erschloss schon bald die USA als Exportmarkt für die feinmechanischen Erzeugnisse. Die USA waren damals in vieler Hinsicht ein Vorbild für Deutschland. Viele Trends kamen von dort. Herr Rühlemann entdeckte dort einen Schrittzähler, welcher in der USA voll etabliert, in Deutschland dagegen noch völlig unbekannt war.

Dieser Schrittzähler erweiterte nun ab sofort das Produktsortiment. K&R baute nun in Orlando, Florida, eine Schwesternfirma auf und produzierte dort Schrittzähler, die sich in Europa in großen Stückzahlen verkauften.

In den 1970er Jahren in Deutschland sehr große Verkaufserfolge mit der Trimm-Dich-Welle. Überall entstanden Trimm-Dich-Pfade und unsere damaligen Bundespäsidenten gingen mit der Bevölkerung wandern. Man bewegte sich.

Mitte der 1970er Jahren hatte die Firma Eschenbach bereits die Kompassproduktion von WILKIE übernommen. K&R fertige in den 1980er Jahren bereits Kartenmesser und Schrittzähler für Eschenbach für deren Zielgruppe Optikerfachgeschäfte.

Ab 2005 wurde auch die Kompassproduktion von Eschenbach komplett an K&R übertragen. Das Produkt Kompass war für Eschenbach zu diesem Zeitpunkt für seine Zielgruppe Optiker nicht mehr ertragreich. K&R hatte seine eigene Zielgruppe - den sportlich ambitionierten Wanderer, Bergsteiger und die Werbung (wie bereits C. Stockert & Sohn im Jahre 1910 bis heute). Man erhielt alle Rechte an den Kompassen als auch die Maschinen und das Know how diese auch zu produzieren.

Weitere Informationen zum Hersteller Kasper & Richter finden Sie in der .pdf Datei